Feedback

fbb-berlin

Willkommen beim Feed­back­board!

Feed­back soll inspi­rie­ren. Ge­schmack ist hier we­ni­ger das Thema. Hilf­­­­­reiche Tipps und Erfahrungs­austausch stehen im Vorder­grund.
Ziel dieses Forums ist die Vernetzung von Künstlerisch-Tätigen und kleinen Unter­nehmen mit anderen regionalen Köpfen aus der Kreativ­wirtschaft.

Die regionale Gliederung des Boards gibt orts­nahen Stimmen mehr Gewicht. Qualifi­zierte Kommentare und ehrliche Ratschläge verleihen dem Board Charakter und tragen zur Reputationsbildung bei. Geprüftes Praxis­wissen kann damit leichter von undifferen­zierten Meinungen unterschieden werden. Mit ihrem unent­geltlichen Feedback-Service können Nutzer*innen auch um Spenden für ihre Projekte werben (mit Links zu Ko-fi, Patreon, Crowd­funding-Platt­formen, etc.).

Für ein interessen-spezi­fisches Infor­mations-Angebot will das Board Kataloge (Link-Listen) erstellen. Board-User und -Userinnen haben die Möglich­keit, Abstimmungen über den Nutzen belieb­ter Online-Ressourcen abzu­halten, die der jeweilige Katalog an­schließend auflistet. Hilf­reiche Quellen im Inter­net können so, unabhängig von ihrer Auf­findbarkeit in der Google-Suche, gefunden und im Sinne des Forums bewer­tet werden. Zu bereits etablier­ten Boards wird gut sicht­bar verlinkt, um Doppel­strukturen zu vermeiden.

Themen und Foren-Bereiche richten sich dynamisch und flexibel nach den Bedürf­nissen der Nutzer und Nutzerinnen.

Ob erfahrener Profi, Neu­einsteiger*in, Gründer, alt, jung, kauziger Träumer oder geniale Pragma­tikerin, der konstruk­tive seriöse Austausch unter allen Mit­wirkenden ist unsere Gemein­schafts­aufgabe.

Das Board hofft auf 50 bis 100 aktive Ansprech­partner pro Region, die mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Ent­wicklung und Förde­rung von interessanten Pro­jekten beitragen wollen, so nieder­schwellig, trans­parent und einfach wie möglich.

Zum Datenschutz: In Themen und Kommentaren ist das Ein­binden von Social-Media-Inhalten und Videos erlaubt. Aus Daten­schutz-Über­legungen muss aber auf den vom Board unab­hängigen Daten­abgriff externer Platt­formen, wie YouTube und Facebook, hingewiesen werden. Das Feedbackboard nutzt keine Daten-Analyse-Tools und ver­steht sich als unabhängiges alter­natives Angebot für nach­haltigen Informations­austausch. Ein verantwortungs­voller Umgang mit den eigenen Daten und das Ausloggen aus kommerziellen Netz­werken vor der Nutzung des Boards wird daher zumindest angeraten.

Für die Anpassung und Ent­wicklung der Foren stehen zu Beginn nur wenig Mittel zur Verfügung. Daher wurde auf kost­spieliges Design verzichtet, und der Funktions­umfang über­schaubar gehalten.

Weitere Infos…